Margarete (Margret) Schriefers (-Imhof)
Objektkunst, Zeichnung, Graphik, Malerei, Textildesign

* 19. Oktober 1928 in Wuppertal-Barmen, † 4. Oktober 2014 in Köln


Kurzbiographie:

1935-1939 Besuch der Volksschule in Wuppertal-Barmen
1939-1946 Besuch der Oberschule für Mädchen in Wuppertal-Barmen; Arbeit in der Eisengießerei des Vaters in Wuppertal, Tätigkeit als Formerin, erste intensive Erfahrungen mit dem Werkstoff Gußeisen
1947-1948 Frauenfachschule Wuppertal
1948-1950 Lehre als Weberin
1950-1951 Textil-Ingenieur-Schule Wuppertal mit Abschluss „Textilkaufmann“, Gesellenprüfung als Weberin vor der Handwerkskammer Düsseldorf
1951-1956 Gesellenzeit und Besuch der Werkkunstschule Wuppertal, Abteilung Flächenmusterung (Ltg. Werner Schriefers)
1954-1961 Als Consulting Designer für Industrie tätig, Produktionsberatung für die Entwicklung und Dessinierung von Stoffen, für „Niehues & Dütting“, Nordhorn, in der Folgezeit Entwurfstätigkeit für die Firmen: Anstoetz, Toenges, Knoll International u.a.
1956 Meisterprüfung im „Weberhandwerk“ vor der Handwerkskammer Düsseldorf Heirat mit dem Maler und Gestalter Werner Schriefers, tätig als freie Künstlerin
1957 Bau des Hauses in Wuppertal-Elberfeld, mit Architekt Gerd Herget
1960 Gründung der „Gruppe Z“, später organisiertes Mitglied der Künstlerverbände BKG, GEDOK und Westdeutscher Künstlerbund
1961 Beginn intensiver und regelmäßiger Ausstellungsbeteiligungen, erste öffentliche Ankäufe, wie z.B. durch Industrie- und Handelskammer Wuppertal (1962), Regierungspräsident Köln (1964)
1964 Geburt von Sohn Thomas
1967 Geburt von Tochter Alexandra, Umzug nach Köln Müngersdorf Ausstellung Goethe Institut, Athen: „Deutsche Künstlerinnen“
1972 Tod von Tochter Alexandra
1973-1990 Bildprojekte für zwei Häuser bei München, Raumgestaltung/Wandbild TÜV-Prüfstelle Krefeld-Gartenstadt, Wandbild für „Triumpf International“, München Wandbild für ein Sitzungszimmer der Zentralverwaltung des TÜV Rheinland, Köln Freistehendes zweigeschossiges Metallobjekt für die TÜV-Prüfstelle Düren Wandbild für den Neubau des Prüfzentrums des TÜV Rheinland, Köln
1985-2014 Verlagerung der künstlerischen Arbeit auf die Bereiche: Zeichnung und Graphik